Festivalnews

DER NEUE HEIMATFILM, Tag 2

 Donnerstag, 28.08.2014
einige Höhepunkte des zweiten Tages am Festival
Der zweite Tag startet bei bestem Festivalwetter und wir erlauben uns auf ein paar Höhepunkte des vor uns liegenden Nachmittags und Abends hinzuweisen:

Um 17.30 steht im Salzhof DIE PORZELLANGASSENBUBEN auf dem Programm, in dem Regisseur Lukas Sturm den legendären Hollywood-Produzenten Eric Pleskow auf Ari Rath, den ehemaligen Herausgeber der Jerusalem Post, treffen lässt. Beide sind in der selben Straße in Wien aufgewachsen, beide mussten vor den Faschisten fliehen.
Im Anschluss findet ein Gespräch mit Ari Rath und Regisseur Lukas Sturm statt.

Um 20.00 feiert KLÄNGE DES VERSCHWEIGENS von Klaus Stanjek Österreichpremiere. Stanjek folgt dabei den Spuren seines in Dachau und Mauthausen internierten Onkels. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit Klaus Stanjek, Albert Langanke (Mauthausen Komitee), Johann Freudenthaler (Zeitzeuge aus Mauthausen) und Gernot Wartner (HOSI Linz) statt.

Um 19.00 wird in der Salzhof-Blackbox die Fotoausstellung DAS GUTE FREISTADT von Flora Fellner und Karin Wansch eröffnet - mehr Infos hier
Vor der Blackbox präsentieren Dominik Poißl und Christoph Rudelstorfer im Anschluss die Poißl-Bierpralinen - mehr Infos hier

Ausklingen wird der zweite Festivaltag mit einem Konzert des norwegischen Singer-Songwriters EINAR STENSENG. Stenseng, ein guter Freund des Festivals, war 2009 zum ersten mal in Freistadt zu Gast als einer der Protagonisten des Films BERLINSONG.
spacer
spacer