Konzert

unsere nächsten Veranstaltungen:

am Samstag, 01.07.2017 um 21:00

19th CELTIC SUMMER NIGHT


BRISTE (IE) & RACHEL HAIR und RON JAPPY (Scot)
Ort: I GING-Haus, Zemannstr. 24

19th Celtic Summer Night

BRISTE (Irland)
RACHEL HAIR & RON JAPPY (Schottland)

"Ladies in Folk” ist das Thema der bereits neunzehnten „Celtic Summer Night”-Tournee, die erneut in Freistadt Halt macht. Die einmalige Atmosphäre im und vor dem I-Ging Haus in der Zemannstraße, mit Lagerfeuer und einem Stück Wald mitten in der Stadt, wird erneut für einen unvergesslichen Folk-Abend sorgen.

★ ★ ★ ★ ★

Das irische Trio BRISTE bringt mit einem aufregenden Mix aus traditionellem Irish Folk und Country frischen Wind in die Szene.

Die drei Frauen sind allesamt erfahrene Musikerinnen der irischen Szene, Joanna Boyle (Banjo, Vocals) aus Glaslough, County Monaghan und Emma Robinson (flutes, whistles) aus Lurgan, County Armagh auch mit ihrer gemeinsamen Band SIODA ein Begriff. Alison Crossey (guitar, bodhran) kommt ebenfalls aus Lurgan, County Armagh, arbeitete in der 8-köpfigen Frauenband Gane und tourte mit „Rhythm of the Dance” um die Welt.

Wurzelnd in ihrer langjährigen Freundschaft und basierend auf gemeinsamen musikalischen Interessen formierten sie 1995 das Trio BRISTE. Alle Drei sind in Irland als hoch talentierte Musikerinnen anerkannt, was auch zahlreiche Ulster- und All Ireland- Medaillen belegen. Mit BRISTE präsentieren sie spannungsgeladene Musik die sie in ihren anderen Ensembles kaum auf die Bühnen bringen.

www.bristemusic.com

☆ ☆ ☆ ☆ ☆

Die Harfenistin RACHEL HAIR aus Ullapool in den schottischen Highlands gehört zur Phalanx der sehr kreativen, jungen Szene Caledonias und war mit auf Tournee in Österreich.

Obwohl tief eingebettet in der Tradition der Highlands, klingt Rachels Spiel auf dem ältesten Instrument Schottlands nie angestaubt, ganz im Gegenteil, die Protagonistin gehört zu jener Handvoll jungen Harfenistinnen die das Instrument sehr zeitgemäß erscheinen lassen und hat auch keine Scheu in ihren Stil jazzige Elemente einzuweben.

Mit vier wunderschönen CDs und weltweiten Tourneen gehört sie zu den gefragtesten Künstlerinnen Schottlands. Begleitet wir sie vom großartigen Multi-Instrumentalisten Ron Jappy.

“One of the UK´s finest contemporary Celtic harpists and tunesmiths” Songlines

www.rachelhair.com

★ ★ ★ ★ ★

Eintritt: 16,- / ermäßigt 14,- / LB-Mitglieder 13,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt
Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Mittwoch, 11.10.2017 um 20:00

PRO BRASS


PREMIERE
Ort: Salzhof

PRO BRASS

PREMIERE: Nie wieder PRO BRASS – eine Reflexion mit Augenzwinkern

● ● ● ● ●

Die besten Blechbläser aus den Top Orchestern Österreichs und Deutschlands vereint das Ensemble PRO BRASS. Die Besetzung: 5 Trompeten, 4 Posaunen, 2 Hörner, Tuba, Percussion, Drums und Klavier. PRO BRASS macht Musik für freie Gehörgänge und bedient kein Format außer das Eigene. Wo PRO BRASS draufsteht ist mehr als Blech drin.

Nie wieder PRO BRASS – eine Reflexion mit Augenzwinkern

Fragen Sie nicht, ob PRO BRASS das zeitliche segnet, diese Frage stellt sich gar nicht und wer viel fragt bekommt auch viele Antworten. Bleiben wir am Teppich – PRO BRASS wurde ja nie gegründet, PRO BRASS ist immer wieder entstanden, wenn die musikalische Not am größten war.
Nie wieder PRO BRASS ist das letzte Programm made by Alfred Lauss-Linhart. Sein Copyright – sowohl textlich als auch musikalisch – prägte die letzten Programme von PRO BRASS.
Nie wieder PRO BRASS ist (s)eine Reflexion über Nöte und Noten, und vor allem über Musik – ob das alles notwendig ist oder war - werden wir nicht beweisen können und das wollen wir auch gar nicht.

PRO BRASS spielt Musik in eigenen Arrangements, Kompositionen und Bearbeitungen von Leuten, die wir lieben und die zu uns passen. Diesmal haben wir zur Mitwirkung eingeladen:
Johann Sebastian Bach, Christian Mühlbacher, G. Puccini, Michael Nyman, Alfred Lauss-Linhart, Johann Strauß (Vater), u. a. mehr.

○ ○ ○ ○ ○

„Musik auf absolut höchstem technischen Niveau, die aber derart spielerisch leicht herüberkommt, als wäre es ganz selbstverständlich, den Röhren aus Blech solche Töne abzuverlangen. Von heiter bis ernst – nur eines nicht: niemals fad oder bedeutungslos! Gibt es eine Message? Nein! Aber dennoch viel Aussage, die jedoch dem Zeitgeist ein Schnippchen schlägt und sich weder an Konventionen noch an Moden hält. PRO BRASS ist zeitlos – und das ist sicherlich der Erfolg beim Publikum - gute Unterhaltung auf höchstem Niveau.“ (Oberösterreichische Nachrichten)

● ● ● ● ●

Vorverkauf: 25,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & oeticket-Vorverkaufsstellen (zzgl. oeticket-Gebühren)

am Freitag, 03.11.2017 um 20:00

Peter Ratzenbeck


Mr. Fingerpicking
Ort: Salzhof

PETER RATZENBECK

Mr. Fingerpicking

■ ■ ■ ■ ■

Peter Ratzenbeck ist schwer einzuzuordnen. Musikalisch gehört seine Liebe unverkennbar der irischen Musik, aber auch New-Age, Folk, Blues sowie Barock- und Lautenmusik sind ihm nicht fremd.

Ratzenbeck lernte als Autodidakt. Seine „Musikschule“ war die Straße, wo er sich in den 1970er Jahren in Unterführungen und auf Stadtplätzen in den verschiedensten Städten in Deutschland, England, Schottland und Irland sein Geld als Straßenmusikant verdiente. Noten sind ihm bis heute, trotz mittlerweile 30 Jahren Bühnenerfahrung, immer noch fremd.

Er ist ein Musiker zum Anfassen, bodenständig und ohne Starallüren. Seine 13 bislang erschienenen Soloalben wurden von der Presse und dem Publikum mit Superlativen bedacht.

„Österreichs Paradegitarrist“ genießt große Anerkennung in Fachkreisen und ist nicht nur wegen seiner exzellenten Musik, sondern auch wegen seines Charmes beliebt.

■ ■ ■ ■ ■

weitere Infos folgen

■ ■ ■ ■ ■

am Samstag, 02.12.2017 um 20:00

22nd Guinness IRISH CHRISTMAS Festival


Alan Kelly Gang & Connla
Ort: Salzhof

22nd Guinness IRISH CHRISTMAS Festival - The Original Show

ALAN KELLY GANG und CONNLA

Special Guest-Dancer: LIAM SCANLON

■ ■ ■ ■ ■

Der Piano-Akkordeonist ALAN KELLY zählt zu den wichtigsten Musikern der jungen irischen Szene der letzten 25 Jahre und wird von Fachpresse und Fans als interessantester Musiker auf seinem Instrument bezeichnet.

In verschiedenen Formationen tourt er mit seinem ureigenen irischen Musik-Stil seit über zwei Jahrzehnten rund um den Globus, die aktuelle ALAN KELLY GANG ist vermutlich sein bestes Ensemble bislang.

“The Alan Kelly Gang manage to sound like a ceilidh band, a jazz combo, and a first class session. To pigeonhole this as Irish traditional music is woefully inadequate, but that core is unmistakable, as is the band’s own distinctive and irrepressible sound” The Living Tradition


Mit CONNLA ist ein umjubeltes junges Ensemble am Start, das derzeit völlig am Puls der Zeit arbeitet. Die Protagonisten des Quintetts aus Nordirland sind in den letzten Monaten mit den wichtigsten Auszeichnungen des Genres bedacht worden, so zb als „Best New Group 2016” bei den Live Ireland Music Awards, oder „New Group Of The Year 2016” von den Irish American News.

“Consider this your early warning system....there is something serious on the horizon and that creative storm is Connla .” Irish Music Magazine


Der Sean Nos-Tänzer LIAM SCANLON wird die Wurzeln des irischen Steptanzes auf die Bühne bringen.

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: € 21,-
Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & oeticket-Vorverkaufsstellen (zzgl oeticekt-gebühren)

am Samstag, 09.12.2017 um 20:00

QUADRIGA CONSORT


Dance! - das neue Programm der Early Music Band
Ort: Salzhof

QUADRIGA CONSORT

Dance!

■ ■ ■ ■ ■

Jetzt macht die Early Music Band die klassischen Konzertsäle unsicher!

Das neue fetzige Programm des Quadriga Consort geht direkt vom Ohr in die Beine. Groovig virtuose Flöten, vibrierende Percussion und fetter Streicher-Sound im Paarlauf mit Ulrike Troppers perfekt getimten Scatting-Improvisationen. Da ist im Publikum mehr als Zehenwippen angesagt. Feel free! Hier ist kein Platz zum Trübsal blasen.

Ein Programm wie ein Versprechen, nämlich glücklicher heim zu gehen, als man gekommen ist ...

Zutaten: Playford Dances, Carolan Tunes, Jigs, Reels, Strathpeys, Lilted Tunes (Irisch-schottischer Scatgesang), ...

○ ○ ○ ○ ○

Quadriga Consort wurde 2001 von vier Student*innen in Graz gegründet um vornehmlich frühbarocke Kammermusik zu interpretieren. Sehr bald aber wurde der Wunsch größer, das Repertoire des Ensembles zu erweitern und die Idee entstand, mit eigenen Arrangements britischer Folksongs und -melodien frischen Wind in die Alte-Musik-Szene zu bringen. Das Ensemble wurde erweitert, umjubelte Auftritte in vielen europäischen Ländern und den USA folgten.

Mehrere CDs, zuletzt die beiden erfolgreichen Alben „14 Tales of Mystery” (2014 - DHM/Sony) und „Winter’s Delights“ (2015 – DHM/Sony), wurden zu Bestsellern, die auch von der Kritik begeistert aufgenommen wurden.

Seit 2016 ist Ulrike Tropper die neue charismatische Stimme des Quadriga Consort! Brandneue mitreißende Programme („Our Most-Loved Songs“ und „Dance“) garantieren weitere unvergessliche Konzerte und CDs!

○ ○ ○ ○ ○

Philipp Comploi: Basse de Violon
Angelika Huemer: Blockflöten, Viola da gamba
Laurenz Schiffermüller: Perkussion
Karin Silldorff: Blockflöten
Dominika Teufel: Viola da gamba
Ulrike Tropper: Stimme
Nikolaus Newerkla: Cembalo, Vibrandoneon, Arrangements

■ ■ ■ ■ ■

Eintritt: 19,- / ermäßigt 17,- / LB-Mitglieder 16,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

Kartenreservierung: office@local-buehne.at / 07942 77733

am Sonntag, 06.05.2018 um 19:00

Stefan Leonhardsberger und die Pompfüneberer


Ein AustroFolk-Abend
Ort: Salzhof

Stefan Leonhardsberger und die Pompfüneberer

Ein AustroFolk-Abend

■ ■ ■ ■ ■

Stefan Leonhardsberger und seine Band verschmelzen Geschichten aus den Rändern der Alpenrepublik mit dem treibenden Sound der Südstaaten zu kraftvollem AustroFolk. Ganz in der Tradition der amerikanischen Folkmusik sind es die Ausgestoßenen, Vergessenen und Verlorenen, von denen ihre Songs erzählen. Hier rasen überdrehte Methheads auf der Flucht vor der Polizei durch die Provinz, der Heurigenbesuch endet im Donaukanal und die wahre Liebe findet erst auf dem Friedhof statt.

Wer Stefan Leonhardsbergers Kabarettprogramme kennt, weiß dass der vielseitige Österreicher keinen sängerischen Vergleich zu scheuen braucht. Nun ist er erstmals mit eigenen Liedern zu hören. Mick Lopac an der Gitarre, Stefan Gollmitzer am Schlagzeug, Uli Fiedler am Bass und DA BILLI JEAN IS NED MEI BUA-Veteran Martin Schmid am Banjo kreieren dafür den unverwechselbaren Pompfüneberer-Sound.

■ ■ ■ ■ ■

Vorverkauf: 22,-
Kartenvorverkauf: Kino & Buchhandlung Wurzinger in Freistadt, oeticket.com & ÖTicket-Vorverkaufsstellen (zzgl. ÖT-Gebühren)

spacer